AKTUELL

Derzeit wird die wedsite des Ausstellungs-Projekts zur einem Informations- und Materialportal für Schule, Bildungsarbeit und Erinnerungskultur umgebaut.

Nach und nach werden Informationen zur Ausleihmöglichkeit und Nutzungsvorschläge als Wanderausstellung, die Dokumentation des Projekts und der Resonanz darauf, Unterrichts- und Begleitmaterialien, Video- und Audiomitschnitte von ZeitzeugInnen-Vorträgen, eine Chronologie der Nazi-Zeit in der Region u.a.bereitgestellt.

Im Mittelpunkt des Portals werden die ZeitzeugInnen stehen, deren Kindheitsbiografie Thema in der Ausstellung sind und/oder die in Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung aufgetreten sind.

Die Ankündiguns-Texte zu den in den Jahren 2008, 2010 und 2015 stattgefundenen Veranstaltungen sowie die jeweiligen Hinweise und Links zur Vor- und Nachbereitung, zur Vertiefung und weitergehenden Beschäftigung mit dem Thema finden sich demnächst im Archiv der Veranstaltungen und bleiben dort verfügbar.

 

■ ■ ■ ■ ■

 

Die Ausstellung ist bereits jetzt komplett oder in Teilen als Wanderausstellung ausleihbar. Sie ist besonders geeignet für Schule und Bildungsarbeit, Aktivitäten zur politische Bildung,Gedenktage und Erinnerungsarbeit u.ä. Detaillierte Informationen über den Bestand an Ausstellungsfahnen, Objekten und AV-Material, Vorschläge zur Nutzung und Gestaltung, sowie Themenzusammenstellungen, werden in nächster Zeit unter dem Button ›Wanderausstellung‹ zu finden.

Das Info-Faltblatt zur Wanderausstellung bietet einen ersten Überblick dazu.

Sie finden es hier als pdf-Datei zum download.

 

■ ■ ■ ■ ■

 

Ende 2015 erscheint der Katalog zur Ausstellung in Buchform. Er enthält neben Abbildungen aller Ausstellungsfahnen und - objekten, eine nach den Themen der Ausstellung geordnete Quellen-, Literatur- und Mediensammlung, einem umfangreichen Register und einer Chronologie der Nazizeit in der Region auch einen Aufsatz zur Notwendigkeit und Ausgestaltung von Erinnerungs- und Gedenkkultur von Prof. Wolfram Wette.

 

Er hat ca. 310 Seiten mit 365 Abbildungen, einen festen Einband und ist im Buchhandel für 24,80 Euro erhältlich. Er kann zum gleichen Preis auch direkt beim Verlag bestellt werden.

 

Der Werbe-Flyer für den Katalog findet sich hier als pdf-Datei.

 

■ ■ ■ ■ ■

 

Der Katalog und die Vielzahl an Materialien, die aus dem Projekt ausleihbar und nutzbar zur Verfügung stehen, werden im Frühjahr 2016 in einer Veranstaltung in der Katholischen Akademie vorgestellt:

»Nazi-Terror gegen Jugendliche in der Region Freiburg«

Ein Ausstellungsprojekt

Vorstellung von Arbeitsmaterialien und AV-Medien

für Schule und Erwachsenenbildung

Das Ausstellungs-Projekt, das in den Jahren 2008, 2010 und 2015 weitgehend durch Jugendliche aus nahezu allen Schularten erarbeitet wurde, steht als Wanderausstellung zur Verfügung z. B. für die Arbeit in Schulen, Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung, Der Katalog bietet - wie die Ausstellung, Materialien zur Unterrichtsvorbereitung, die Projekt-Website und die zahlreichen Zeitzeugen-Videos selbst - einen reichhaltigen Fundus an Biografien und ergänzenden Themen zu Verfolgung, Rettung, Überleben.

Dienstag, 19. April 2016, 18.00 Uhr

Aula der Katholischen Akademie

letzte Aktualisierung dieser Seite:

Di 27.10.2015 - 23.00 Uhr

Weiterempfehlen: